Erfolgsstories



PortraitMein Name ist Alexander Gensch, ich bin 40 Jahre alt und ausgebildeter Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik. Außerdem habe ich eine Weiterbildung zum Industriemeister im Bereich Elektrotechnik abgeschlossen. Seit dem 1. Dezember 2014 bin ich als MSR-Techniker bei eNeG tätig.

Auf eNeG bin ich über eine Stellenausschreibung bei Stepstone aufmerksam geworden. Die beschriebene Tätigkeit sprach mich sehr an und so bewarb ich mich – erfolgreich. Bereits am ersten Tag wurde ich mit sämtlichen notwendigen Werkzeugen, Materialien und Messgeräten ausgestattet und allen Kollegen vorgestellt. Kurze Zeit später bekam ich ein Dienstfahrzeug, das ich auch privat nutzen darf. In der Einarbeitungsphase durfte ich in allen für meine spätere Tätigkeit relevanten Abteilungen mitarbeiten. Das gab mir die Gelegenheit, firmeninterne Abläufe kennenzulernen und erste Kontakte mit den neuen Kollegen zu knüpfen. Bei meiner zum Zeitpunkt der Einstellung bereits laufenden Weiterbildung erhielt ich sowohl von den Vorgesetzten als auch von den Kollegen vollste Unterstützung. Dies betraf sowohl die Anpassung meiner Arbeitszeiten als auch fachtechnische Fragen.

Die Tätigkeit bei eNeG ist sehr abwechslungsreich, das macht die Arbeit hier so unglaublich interessant. Von einfachen Schaltschrankarbeiten bis hin zur Programmierung, es ist alles dabei. Da mich das Zusammenspiel von Hard- und Software schon immer fasziniert hat, habe ich bei eNeG meine Wunschbeschäftigung gefunden – denn hier kann ich in beiden Bereichen arbeiten. Ob bei der Bewältigung täglicher Aufgaben oder eventuell auftretender Schwierigkeiten – es stehen einem immer kompetente Vorgesetzte und Kollegen mit Rat und Tat zur Seite. In schwierigen Situationen wird man nie allein gelassen.

Weiterbildung wird bei eNeG großgeschrieben. Es finden regelmäßig interne und externe Schulungen statt. Auch persönlichen Weiterbildungswünschen begegnet man positiv bei eNeG und unterstützt Mitarbeiter sowohl finanziell als auch organisatorisch.

Alles in allem macht die Arbeit bei eNeG einen Riesenspaß. Ich bin sehr froh, Teil des Teams sein zu dürfen und freue mich auf neue, interessante und herausfordernde Aufgaben.

PortraitMein Name ist André Werner, ich bin 24 Jahre alt und seit dem 01.04.2016 als Projektingenieur der Gebäudeautomation bei eNeG beschäftigt. Meinen Bachelor in Informations- und Elektrotechnik sowie den Master in Automatisierungstechnik habe ich an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg erlangt.

Das erste Mal bin ich im Februar 2012 während meines Studiums mit eNeG in Kontakt getreten, als ich mich für ein Praktikum bewarb. Da sich für mich schon relativ früh herauskristallisierte, dass mein Hauptaugenmerk auf Automatisierungstechnik liegt, war eNeG hier der richtige Ansprechpartner für mich. Aus dem Wunsch, ein Praktikum zu machen ergab sich dann eine Werkstudententätigkeit, die ich ab dem dritten Semester bis hin zur Beendigung des Studiums ausführte. eNeG hat mich während der gesamten Zeit unterstützt, so dass ich für mein Praxissemester, meine Bachelorarbeit und meine Masterarbeit sehr interessante und abwechslungsreiche Aufgaben bearbeiten konnte. Ich habe vier Jahre lang sowohl fachlich als auch menschlich die vollste Unterstützung genossen. Schon als Werkstudent fühlte man sich als wertgeschätzte und vollwertige Arbeitskraft.

Letztendlich haben mich das sehr gute Arbeitsklima, die guten Arbeitsbedingungen sowie die äußerst abwechslungsreichen, herausfordernden und interessanten Aufgaben dazu bewogen, den Schritt ins Berufsleben ebenfalls bei eNeG zu machen. Seit April 2014 bin ich für die verschiedenen Bereiche der Gebäudeautomation zuständig. Dabei umfasst das Aufgabenspektrum die Erstellung und Einrichtung der Leittechnik bis hin zur Programmierung der DDC/SPS insbesondere für Lüftungs-, Heizungs- und Kesselanlagen. Aber auch interne Software-Entwicklungen werden angegangen. Bei eNeG muss man programmieren können – das Unternehmen legt aber ebenso großen Wert auf die praktische Ausbildung. Deshalb ist man nach einer Einarbeitungszeit in der Lage, Anlagen eigenständig in Betrieb zu nehmen.

eNeG arbeitet mit diversen unterschiedlichen Automationssystemen und Herstellern zusammen und bietet aus diesem Grund regelmäßig interne und externe Schulungen an, die die Kompetenzen der Mitarbeiter stärken und somit das Arbeiten deutlich erleichtern.

Ich arbeite gern bei eNeG und hoffe, dass ich auch in den kommenden Jahren viele weitere Erfahrungen im Unternehmen sammeln kann.

eNeG Mitarbeiter

Karriere mit Sinn und Verstand

Die Arbeit ist ein wesentlicher Teil des Lebens. Deshalb ist es so wichtig, dass man etwas Sinnvolles tut – und dass das Umfeld stimmt. So wie bei eNeG: Hier gibt es flache Hierarchien, viel Raum für persönliche Entwicklung und noch mehr gesellschaftlich relevante Aufgaben. Ganz gleich, ob Sie bei uns als Mechatroniker*in, Programmierer*in, Ingenieur*in oder im kaufmännischen Bereich loslegen wollen – wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Mehr Informationen

Karriere